Equal Tenders, das Startup-Unternehmen, das öffentliche Ausschreibungen erleichtert

Equal Tenders setzt sich für offene, faire und integrative Ausschreibungen ein. In einer transparenteren Gesellschaft eröffnen sich neue Möglichkeiten. Deshalb hat das Start-up beschlossen, ein Unterstützungsnetz unabhängiger Fachleute zu schaffen, um mit den großen, traditionellen, etablierten Unternehmen zu konkurrieren und das Globale mit dem Lokalen auf eine neue und erneuerte Weise zu verbinden. Das von Impulsa Ventures ins Leben gerufene Startup plant, den Ausschreibungsmarkt zu revolutionieren.

Wie ist Equal Tenders entstanden?

Dieses Projekt wurde im Jahr 2020 ins Leben gerufen. Es wurden Befragungsrunden mit verschiedenen öffentlichen Einrichtungen durchgeführt, wobei insgesamt 89 Auftraggeber in die Stichprobe einbezogen wurden. Nach Abschluss dieser Interviews wurde ein Abschlussbericht erstellt, in dem beide Mitbegründer ihre Eindrücke schilderten. Aus den zufriedenstellenden Ergebnissen entstand die Idee, eine Software zur Verwaltung von Bewertungen zu entwickeln, die eine Rückkopplung mit öffentlichen Verwaltungen ermöglicht.

Die Mitbegründer recherchierten und sammelten Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Auftragswesens. Das Kennenlernen der Funktionsweise des unternehmenseigenen Warnsystems sowie die Teilnahme an Workshops über europäische Fonds waren für den Start des Projekts von grundlegender Bedeutung.

Was wollen Sie mit Ihrem Startup erreichen?

Wir sind eine Gruppe von Unternehmern, die in den letzten zehn Jahren eine Verschlechterung und Unsicherheit der Bedingungen beobachtet haben, die öffentliche Verwaltungen und große Unternehmen von ihren Lieferanten verlangen. Ein Teil unseres Teams ist seit 1992 im öffentlichen Sektor tätig, wir ergänzen uns gegenseitig und verfügen über langjährige Erfahrung als Unternehmer auf globalen Märkten und in technologiebasierten Unternehmen.

Zu unseren Hauptzielen gehören die Förderung der Zusammenarbeit, der Vernetzung und der Ausbildung von KMU und Freiberuflern, damit sie mehr Ausschreibungen mit besseren Ergebnissen durchführen können. Wir versuchen auch, die Erwartungen der KMU an die Wettbewerbsfähigkeit bei öffentlichen Ausschreibungen zu verbessern, bei denen Ressourcen benötigt werden, die nur für Großunternehmen verfügbar sind. Wir wollen Transparenz und faire Spezifikationen bei öffentlichen Ausschreibungen fördern, die heute dazu neigen, Selbstständige und KMU zu benachteiligen oder auszuschließen. Wir wollen auch Beamte und Techniker in der öffentlichen Verwaltung dazu erziehen, keine immer ungerechteren Bedingungen und technischen Anforderungen mehr zu stellen und die Wettbewerbsfähigkeit der Selbstständigen wirklich zu verbessern.

Und welche Dienstleistungen bieten Sie an?

Equal Tenders bietet der Gesellschaft insofern Vorteile, als es den gleichberechtigten Zugang für KMU und Freiberufler im Sinne der Transparenz demokratisiert. Unser Angebot an die Auftraggeber wird darin bestehen, ein Feedback-System, ein kollektives Wissensinstrument über Marktpreise, technische Merkmale und Innovationstrends zu schaffen. Zusätzlich zu einer Statistikbank mit Ausschreibungen anderer öffentlicher Einrichtungen.

Unternehmen, die sich bereits an Ausschreibungen beteiligen, haben trotz ihrer Erfahrung Schwierigkeiten bei der Bearbeitung der Zuschriften. Wir bieten ihnen daher an, ihnen Informationen zu liefern, die für Unternehmen, die ihre Grenzen erweitern wollen, von entscheidender Bedeutung sind, um bessere Erfolgschancen in Europa zu haben. Lieferanten von Unternehmen, die bereits ausgeschrieben haben, und Unternehmen, die Ausschreibungen gewonnen haben, werden wir Zugang zu unserem Marktplatz gewähren. Dort können Sie sehen, welche Unternehmen Ausschreibungen gewonnen haben und wonach sie im Einzelnen suchen.

Wird Ihre Arbeit den Selbstständigen und den KMU helfen?

Wir glauben, dass das Ganze größer ist als die Summe seiner Teile. Deshalb wollen wir die Gruppe der Freiberufler, Unternehmer und KMU dabei unterstützen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, Größenvorteile zu erzielen und an Ausschreibungen in Gebieten teilzunehmen, die weit von ihrem natürlichen oder nahe gelegenen Territorium entfernt sind. Chancengleichheit gegenüber Großunternehmen, die ein Monopol auf Ausschreibungen und große private und öffentliche Aufträge haben. Und faire Bedingungen, die für Selbstständige im öffentlichen Dienst wirklich erschwinglich sind.

Wie funktioniert Equal Tenders?

Als Marktplatz für die Erstellung von Angeboten stellt Equal Tenders Unternehmen nicht nur die Software-as-a-System-Technologie (SaaS) zur Verfügung, um die Tausenden von Angeboten, die täglich veröffentlicht werden, zu sichten und potenzielle Kunden zu identifizieren, sondern unterstützt sie auch dabei, Aufträge im öffentlichen und privaten Sektor zu gewinnen und einige der besten Angebotsschreiber der Welt zu finden, die an ihren Ausschreibungen arbeiten.

Gibt es einen Unterschied, der das Vertrauen in Ihre Dienste stärkt?

Wir haben derzeit ein Ausschreibungswarnsystem in Betrieb und befinden uns im Prozess der kommerziellen Validierung. Wir sind auch dabei, einen Prototyp für ein Bewertungssystem zu entwickeln. Ein Pilotversuch hat begonnen und soll bis Juni 2022 50 Unternehmen unterschiedlicher Größe, Branche und geografischer Lage erreichen. Wir haben bereits 298.144 Angebote auf unserer Plattform, von denen 1.565 verwaltet werden. Außerdem haben wir insgesamt 42.160 erfolgreiche Bieter und 5610 öffentliche Auftraggeber.

übersetzt von Bella Irene Fernández Santana

Equal Tenders setzt sich für offene, faire und integrative Ausschreibungen ein. In einer transparenteren Gesellschaft eröffnen sich neue Möglichkeiten. Deshalb hat das Start-up beschlossen, ein Unterstützungsnetz unabhängiger Fachleute zu schaffen, um mit den großen, traditionellen, etablierten Unternehmen zu konkurrieren und das Globale mit dem Lokalen auf eine neue und erneuerte Weise zu verbinden. Das von Impulsa Ventures ins Leben gerufene Startup plant, den Ausschreibungsmarkt zu revolutionieren.

Wie ist Equal Tenders entstanden?

Dieses Projekt wurde im Jahr 2020 ins Leben gerufen. Es wurden Befragungsrunden mit verschiedenen öffentlichen Einrichtungen durchgeführt, wobei insgesamt 89 Auftraggeber in die Stichprobe einbezogen wurden. Nach Abschluss dieser Interviews wurde ein Abschlussbericht erstellt, in dem beide Mitbegründer ihre Eindrücke schilderten. Aus den zufriedenstellenden Ergebnissen entstand die Idee, eine Software zur Verwaltung von Bewertungen zu entwickeln, die eine Rückkopplung mit öffentlichen Verwaltungen ermöglicht.

Die Mitbegründer recherchierten und sammelten Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Auftragswesens. Das Kennenlernen der Funktionsweise des unternehmenseigenen Warnsystems sowie die Teilnahme an Workshops über europäische Fonds waren für den Start des Projekts von grundlegender Bedeutung.

Was wollen Sie mit Ihrem Startup erreichen?

Wir sind eine Gruppe von Unternehmern, die in den letzten zehn Jahren eine Verschlechterung und Unsicherheit der Bedingungen beobachtet haben, die öffentliche Verwaltungen und große Unternehmen von ihren Lieferanten verlangen. Ein Teil unseres Teams ist seit 1992 im öffentlichen Sektor tätig, wir ergänzen uns gegenseitig und verfügen über langjährige Erfahrung als Unternehmer auf globalen Märkten und in technologiebasierten Unternehmen.

Zu unseren Hauptzielen gehören die Förderung der Zusammenarbeit, der Vernetzung und der Ausbildung von KMU und Freiberuflern, damit sie mehr Ausschreibungen mit besseren Ergebnissen durchführen können. Wir versuchen auch, die Erwartungen der KMU an die Wettbewerbsfähigkeit bei öffentlichen Ausschreibungen zu verbessern, bei denen Ressourcen benötigt werden, die nur für Großunternehmen verfügbar sind. Wir wollen Transparenz und faire Spezifikationen bei öffentlichen Ausschreibungen fördern, die heute dazu neigen, Selbstständige und KMU zu benachteiligen oder auszuschließen. Wir wollen auch Beamte und Techniker in der öffentlichen Verwaltung dazu erziehen, keine immer ungerechteren Bedingungen und technischen Anforderungen mehr zu stellen und die Wettbewerbsfähigkeit der Selbstständigen wirklich zu verbessern.

Und welche Dienstleistungen bieten Sie an?

Equal Tenders bietet der Gesellschaft insofern Vorteile, als es den gleichberechtigten Zugang für KMU und Freiberufler im Sinne der Transparenz demokratisiert. Unser Angebot an die Auftraggeber wird darin bestehen, ein Feedback-System, ein kollektives Wissensinstrument über Marktpreise, technische Merkmale und Innovationstrends zu schaffen. Zusätzlich zu einer Statistikbank mit Ausschreibungen anderer öffentlicher Einrichtungen.

Unternehmen, die sich bereits an Ausschreibungen beteiligen, haben trotz ihrer Erfahrung Schwierigkeiten bei der Bearbeitung der Zuschriften. Wir bieten ihnen daher an, ihnen Informationen zu liefern, die für Unternehmen, die ihre Grenzen erweitern wollen, von entscheidender Bedeutung sind, um bessere Erfolgschancen in Europa zu haben. Lieferanten von Unternehmen, die bereits ausgeschrieben haben, und Unternehmen, die Ausschreibungen gewonnen haben, werden wir Zugang zu unserem Marktplatz gewähren. Dort können Sie sehen, welche Unternehmen Ausschreibungen gewonnen haben und wonach sie im Einzelnen suchen.

Wird Ihre Arbeit den Selbstständigen und den KMU helfen?

Wir glauben, dass das Ganze größer ist als die Summe seiner Teile. Deshalb wollen wir die Gruppe der Freiberufler, Unternehmer und KMU dabei unterstützen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, Größenvorteile zu erzielen und an Ausschreibungen in Gebieten teilzunehmen, die weit von ihrem natürlichen oder nahe gelegenen Territorium entfernt sind. Chancengleichheit gegenüber Großunternehmen, die ein Monopol auf Ausschreibungen und große private und öffentliche Aufträge haben. Und faire Bedingungen, die für Selbstständige im öffentlichen Dienst wirklich erschwinglich sind.

Wie funktioniert Equal Tenders?

Als Marktplatz für die Erstellung von Angeboten stellt Equal Tenders Unternehmen nicht nur die Software-as-a-System-Technologie (SaaS) zur Verfügung, um die Tausenden von Angeboten, die täglich veröffentlicht werden, zu sichten und potenzielle Kunden zu identifizieren, sondern unterstützt sie auch dabei, Aufträge im öffentlichen und privaten Sektor zu gewinnen und einige der besten Angebotsschreiber der Welt zu finden, die an ihren Ausschreibungen arbeiten.

Gibt es einen Unterschied, der das Vertrauen in Ihre Dienste stärkt?

Wir haben derzeit ein Ausschreibungswarnsystem in Betrieb und befinden uns im Prozess der kommerziellen Validierung. Wir sind auch dabei, einen Prototyp für ein Bewertungssystem zu entwickeln. Ein Pilotversuch hat begonnen und soll bis Juni 2022 50 Unternehmen unterschiedlicher Größe, Branche und geografischer Lage erreichen. Wir haben bereits 298.144 Angebote auf unserer Plattform, von denen 1.565 verwaltet werden. Außerdem haben wir insgesamt 42.160 erfolgreiche Bieter und 5610 öffentliche Auftraggeber.

übersetzt von Bella Irene Fernández Santana

Equal Tenders setzt sich für offene, faire und integrative Ausschreibungen ein. In einer transparenteren Gesellschaft eröffnen sich neue Möglichkeiten. Deshalb hat das Start-up beschlossen, ein Unterstützungsnetz unabhängiger Fachleute zu schaffen, um mit den großen, traditionellen, etablierten Unternehmen zu konkurrieren und das Globale mit dem Lokalen auf eine neue und erneuerte Weise zu verbinden. Das von Impulsa Ventures ins Leben gerufene Startup plant, den Ausschreibungsmarkt zu revolutionieren.

Wie ist Equal Tenders entstanden?

Dieser Kanal unterstützt Verwaltungseinheiten mit Plänen zum Unternehmertum:

Der Impulsa Startups Channel und der Impulsa Ventures Inkubator richten sich an: 1) Neugründungen, die sich um eine Inkubation bemühen. 2) Berufsbildungszentren oder Universitäten, die das Unternehmertum fördern 3) Lokale Entwicklungsbüros, Räte und öffentliche Einrichtungen mit Plänen zur Förderung des Unternehmertums. 4) Etablierte oder reife Unternehmen des Sektors, die mit einer Startup-Strategie innovativ werden wollen (Corporate Venturing) 5) Investoren oder Risikokapitalgeber, die an Startups und an den Steuervorteilen der Kanarischen Inseln interessiert sind. 6) Start-ups, die sich als ZEC-Unternehmen oder digitale Nomaden niederlassen wollen 7) Öffentliche Einrichtungen, die sich für Unternehmertum und lokale, insulare oder regionale Entwicklung einsetzen. Wenn Sie möchten, dass wir Ihre Geschichte erzählen, gemeinsam auftreten oder ein Ereignis feiern, können Sie sich an startups@canariasahora.com wenden. Sie können sich auch per WhatsApp mit Impulsa Startups unter +34 662 156 672 in Verbindung setzen.